Wahlen Heimberg am 25.10.2020

Wahlresultate

Liste 2, EVP/EDU:

Gewählt: Herbert Geiser (731, bisher).

 

Nicht gewählt:

Rosmarie Ryser (285),

Markus Hunziker (256),

Claudia Züst (251),

Christian Baumann (245),

Rahel Thurairajah-Eggimann (227)

 

Herbert Geiser wurde in Heimberg (BE) wieder in den Gemeinderat gewählt. Die gemeinsame EDU-EVP-Liste konnte den Wähleranteil von 14,6% auf 17,1% steigern. Herzlichen Glückwunsch!

 

Wahlen in Heimberg
Wahlen in Heimberg
Herbert Geiser
Herbert Geiser

Gemeindewahlen Heimberg

25. Oktober

Herbert Geiser

Was gehört zum Charakteristischen und Sympathischen der Gemeinde Heimberg?

Heimberg war einmal ein Dorf, indem das Töpfer-Handwerk florierte. Die Heimberger Brüder hinterliessen pietistische Spuren. Das Dorfwappen mit dem Kreuz und dem Lamm erinnern noch heute an diese Zeit. Dieses christliche Erbe gilt es bis heute hoch zu halten.

Welche Themen geben derzeit am meisten zu reden in der Gemeindepolitik?

Heimberg muss aufpassen, dass wir als Dorf nicht von einer Wachstumswelle überrollt werden. Das bringt verschiedenste Herausforderungen im Bereich der Infrastruktur (Schulraumplanung) mit sich. Zusätzlich geht es darum, neue Bewohner ins Dorf- und Vereinsleben zu integrieren.

In Heimberg arbeiten EVP und EDU zusammen. Wie sieht diese Zusammenarbeit aus, wo können die beiden christlichen Parteien mitwirken und mitgestalten?

Im Moment arbeiten wir an der Vernetzung der Christen in Heimberg. Auch wenn wir aus ganz unterschiedlichen Gemeinden kommen und zum Teil unterschiedliche Positionen vertreten, wollen wir als Christen in unserer Gesellschaft als verlässliche Partner auftreten. Dabei lassen wir einander viel Freiheit.

Wie und mit welchem Ziel tritt die EVP/EDU bei den Gemeindewahlen vom 25. Oktober an?

Unser Ziel ist es, den gemeinsamen Gemeinderatssitz zu verteidigen und mit einem guten Resultat möglichst viele Kommissionssitze zu gewinnen. Als Christen wollen wir präsent sein und wichtige Prozesse der Dorfentwicklung aktiv mitgestalten.