Region Oberaargau / Archiv

Grossratswahlen 25.03.2018 | Oberaargau

Kurzkommentar, Samuel Kullmann, Standpunkt Nr. 5 | Mai 2018

Johann Ulrich Grädel erzielte mit 2’108 Stimmen ein sehr gutes Ergebnis. An seinem Wohnort verdoppelte sich der Wähleranteil der EDU fast auf 16,1 Prozent. Barbara Loosli aus Eriswil erreichte den ersten Ersatzplatz.

Johann Ulrich Grädel: Politische Schwerpunkte Johann Ulrich Grädel, Oberaargau

Familie und Gesellschaft

Förderung von Ehe und Familie als Grundlage und zum Wohl unserer Gesellschaft.

Zusammenleben der Generationen, keine einseitige Bevorzugung oder Benachteiligung einer Altersgruppe.

Bildung und Soziales

Erhaltung des bestehenden Ausbildungsangebotes

Konstruktives Zusammenwirken von Schule und Elternhaus

Wirtschaft und Gewerbe

Förderung des einheimischen Gewerbes

Weniger Vorschriften und mehr Eigenverantwortung

Finanzen

Keine Steuererhöhung, ein Schuldenabbau

Politische Ziele

Mehr tun, weniger verwalten, mehr Eigenverantwortung

Politik zum Wohl der Gesellschaft und keine Interessenspolitik.

Autobahnzubringer Aarwangen - Langenthal Nord ...

oder Variante 0+

Sie können mitbestimmen

Ausstellung zur Mitwirkung

Orte
Verkehrssanierung Aarwangen – Langenthal Nord: The Whisky House (ehemaliges Kornhaus), Eyhalde 10, 2. Stock, Aarwangen
Verkehrssanierung Burgdorf – Oberburg – Hasle: Kantonales Verwaltungszentrum Neumatt, Dunantstrasse 7b, 3. Stock, Burgdorf

Öffnungszeiten
Montag und Freitag: jeweils von 9 bis 12 und 13.30 bis 17 Uhr
Mittwoch: jeweils 17 bis 20 Uhr
Samstag, 17. Oktober und 7. November 2015: jeweils von 9 bis 12 Uhr.

Jeweils am Mittwoch und an den beiden Samstagen stehen Mitarbeiter des kantonalen Tiefbauamts für Fragen zur Verfügung.