Region Berner Jura / Archiv

Grossratswahlen 25.03.2018 | Berner Jura

Kurzkommentar, Samuel Kullmann, Standpunkt Nr. 5 | Mai 2018

Hier liefern sich EDU und EVP regelmässig ein Kopf-an-Kopf- Rennen. Die stärkste Partei profitiert von der Listenverbindung und darf einen Vertreter nach Bern entsenden. Marc Früh erzielte mit 1’304 Stimmen ein hervorragendes persönliches Ergebnis, sogar 223 Stimmen mehr als der gewählte EVP- Grossrat, doch erhielt die EVP-Liste 0,5 Prozent mehr Parteistimmen als die EDU.

Marc Früh: Ich engagiere mich für die Familie und den Schutz des Lebens

Darunter verstehe ich:

Schutz des ungeborenen Lebens. Im Kanton Bern finden jährlich 1200 Abtreibungen statt. Das muss nicht sein. Mit den richtigen Beratungen und Hilfsangeboten kann und soll diese Zahl gesenkt werden.


Schutz vor sexuellem Missbrauch. Viel zu viele Kinder werden Opfer von sexuellen Übergriffen. Richtige Präventionsmassnahmen sind zu verstärken, der Pornofizierung unserer Kultur ist Einhalt zu gebieten.


Stopp Menschenhandel und Zwangsprostitution. Frühere Generationen haben grosse Opfer gebracht, um den Sklavenhandel und die Sklaverei zu bekämpfen. Ich setze mich mit aller Kraft dafür ein, dass auch unsere Generation mit Entschiedenheit gegen die moderne Sklaverei und den Menschenhandel vorgeht.


Gesunde Staatsfinanzen und eine ausgewogene Balance zwischen Grosszügigkeit und Strenge im Asylbereich sind weitere Anliegen, für die ich mich einsetze.

Région du Jura Bernois | Archiv

Erfolgreiche Wahlen in neuen Gemeinden

André Christen, 
Gemeindepräsident 
von Petit Val
André Christen,
Gemeindepräsident
von Petit Val
Jean-Marc Zürcher, 
im Grossen Gemeinderat 
von Valbirse
Jean-Marc Zürcher,
im Grossen Gemeinderat
von Valbirse

Grosse Freude herrschte Ende September im Berner Jura. Die EDU-UDF konnte bei den Regionalwahlen überraschende Durchbrüche verzeichnen.

André Christen wurde als erster Gemeindepräsident von «Petit Val», der kürzlich fusionierten Gemeinden von Sornetan, Monible, Souboz und Châtela, gewählt.

Sein neues Amt tritt er am 1. Januar 2015 an. André Christen ist verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kindern. Er engagiert sich in politischen und gemeinnützigen Belangen. Als letzter Gemeindepräsident von Sornetan, war er zugleich Präsident der Wasser- und Abwasser-Kommission, sowie Präsident der Schulen der Unter- und Oberstufe. Obwohl sein Engagement ihn einiges an Zeit kostet, wird er seine Berufliche Tätigkeit als Schreinermeister weiterführen.

Kurz nach den Wahlen in der fusionierten Gemeinde wurde Jean-Marc Zürcher mit drei weiteren Christen, in den Grossen Gemeinderat von «Valbirse» gewählt.

Malleray, Bevilard und Pontenet haben sich zusammengeschlossen. Jean-Marc Zürcher arbeitet bei der Post, ist Vizepräsident EDU Berner Jura und Delegierter an der EDU CH. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Das Umsetzen von christlichen Werten in der Politik wird nur durch persönlichen Einsatz und Engagement möglich. Wir wünschen beiden Gewählten viel Weisheit, Kraft und ihrer Familie Gottes Schutz und Segen. Marc Früh, Präsident EDU Berner Jura